Wunder

Wunderkonzert

 

Ich glaube an Wunder

wenn wir hinschauen

sehen wir 

jeden Tag ein kleines

einen selbstgeschriebenen Song

am Lagerfeuer

einen Bananenpfannkuchen

eine Umarmung

ein Lächeln

eine kleine Finca

mitten im Regenwald

Gewürze

Früchte

Pflanzen

ein Fluss voll Wasser

Wenn wir hinschauen

sehen wir jeden Tag ein kleines Wunder

an das ich glaube

ganz fest

 

Glaubst du an Wunder?

 

-Jette Menger

 

Eisbären

Wohin sollen die Eisbären?

 

Nimm meine Hand

sing mit mir

einen Song über die Erde

 

über grüne Wälder

und weiße Wellen

über die Sterne

und ein Land aus Eis

 

Nimm meine Hand

sing mit mir

vielleicht

erinnerst du dich dann

wie wundervoll alles

einmal war

 

-Jette Menger

Plastikhände

Zeitalter hinterfragen

 

Hände aus Plastik

bringen mir laufen bei

zu Essen

gibt es ein Festmahl

eingeschweißt 

in Folie

Es wird mir in 

die Wiege gelegt

und mit den Jahren

immer schwerer 

zu umgehen

 

-Jette Menger

Mein Moment

Augenblick am Meer

 

Mein Moment bleibt stehen

ich renne

bis das Wasser

meine Füße berührt

und der Wind

durch mein Haar fährt

bis die Zeit

hinter mir her rast

solange

bleibt mein Moment stehen

 

-Jette Menger

Felsen

Wasserfall

(Für Klara)

 

Siehst du das Gesicht im Felsen?

Vielleicht das 

einer alten Frau

Sie sieht uns lächelnd zu

wie wir nackig baden gehen

Siehst du das Gesicht im Felsen?

Ich glaube jemand lauscht

unseren Gesprächen

und freut sich 

über Gesellschaft

Der Geist der alten Frau

das Gesicht im Felsen

lässt uns an Wunder glauben

 

-Jette Menger

Polaroidbild

Siehst du das Lächeln
auf unserem alten Polaroidbild?

Jenes welches wir uns gegenseitig schenkten
größer
heller
strahlender

Siehst du das Lächeln
auf unserem alten Polaroidbild?

Voll Glück
Liebe
und Vertrauen

Siehst du das Lächeln
auf unserem alten Polaroidbild?

In einer Umarmung
verwoben
eingefangen in
einem einzigen Moment

Einem Lächeln
auf einem alten Polaroidbild

 

-Jette Menger

Schwarze Vögel

Schwarze Vögel

 

Schwarze Vögel,

zieren blauen Himmel,

knorrige Äste die Nacht,

Maiglöckchen den Tag,

bei Sonnenschein.

 

Schwarze Vögel,

sitzen auf knorrigen Ästen

bei Nacht

und bei Sonnenschein.

 

Im Frühling,

erwachen Maiglöckchen 

aus kaltem Boden.

 

Schwarze Vögel 

glitzern silbern.

Bei Sonnenschein.

 

-Jette Menger

Sein eines Schriftstellers

Sein eines Schriftstellers

 

Literarische Worte,

bestimmen mein Leben,

immer dann wenn ich hektisch aufspringe

um Gedanken nieder zu schreiben,

bevor sie wieder verschwinden.

 

Vielleicht bin ich einfach zu schnell.

 

Oder manchmal zu langsam,

um die Gedanken aufzuschreiben,

die durch meinen Kopf wandern.

Literarisch.

Immer literarisch,

anders kann ich gar nicht mehr denken.

 

-Jette Menger